Die Besten

Deutschsprachige Songs

von Thorsten Kolsch

Deutschsprachige Songs

Über diese Playlist

Bereits seit 15 Jahren findet alljährlich am 21. Februar der Internationale Tag der Muttersprache statt. Hintergrund: Von den weltweit rund 6.000 Sprachen, sei nach Einschätzung der UNESCO mehr als die Hälfte vom Aussterben bedroht. Das gilt bei weitem jedoch nicht für die deutsche Sprache. Ganz im Gegenteil: Mit dieser Playlist wollen wir einmal auf das angefangene Jahrhundert zurückblicken – aus deutschsprachiger Sicht. Welche Lieder waren besonders erfolgreich im 21. Jahrhundert – jenseits von „Wiggle Wiggle“ und „Fuck You“?

In dieser Playliste sind also die erfolgreichsten deutschsprachigen Singles seit 2000 aufgelistet, die in der jeweiligen Woche den höchsten Platz aller deutschsprachigen Titel in den deutschen Charts erreicht haben. Ganz vorn dabei gleich eine Überraschung und aus heutiger Sicht ein One-Hit-Wonder: „Allein allein“ von Polarkreis 18. 22 Wochen belegte die Nummer den ersten Platz. Fairerweise muss man allerdings dazu sagen, dass der Refrain mit den Worten „Allein allein“ auch schon die einzigen deutschsprachigen Zeilen in dem Song sind.

Die nächste Überraschung folgt auf dem zweiten und fünften Platz: DJ Ötzi („Ein Stern, der deinen Namen trägt“) und Helene Fischer („Atemlos durch die Nacht“) haben den deutschen Schlager wieder salonfähig und massenkompatibel gemacht. Dazwischen reihen sich „Geboren um zu leben“ von Unheilig und Cassandra Steen mit „Stadt“. Für viele ebenfalls schlageresk, stehen sie in jedem Fall für Mainstream-Pop. Doch sind Helene, Unheilig & Co. wirklich repräsentativ für die deutschsprachige Musik?

Jein. Denn schaut man weiter in unserer Playlist, finden wir auch anspruchsvollere Texte, wie die von Tim Bendzko („Nur noch kurz die Welt retten“) oder „Kein zurück“ von Wolfsheim und selbst „Au Revoir“ von Mark Forster hat sich bereits in unsere Jahrhundert-Top 30 geschlichen. Fest steht aber auch: Die Deutschen haben nun mal in der Mehrheit einen Hang für Spaß-Musik. Oder wie ist es sonst zu erklären, dass Lieder wie Schnuffels „Kuschel Song“, Stefan Raabs „Wir Kiffen“, Big Brother-Christian mit „Es ist geil ein Arschloch zu sein“ oder „Lebt denn der alte Holzmichl noch?“ von den Randfichten, monatelang die deutschen Charts dominierten? Großartige Ausnahmen sind dagegen Songs wie „Cello“ von Udo Lindenberg feat. Clueso, „Perfekte Welle“ von Juli oder der Megahit „Durch den Monsun“ von Tokio Hotel, der bekanntlich sogar internationale Erfolge feierte.

Es bleibt festzustellen, dass die deutsche Sprache vielfältig ist und insbesondere in ihrer musikalischen Umsetzung nach wie vor sehr populär ist. Das zeigt auch ein Blick auf die aktuellen deutschen Charts: Stars wie Cro, Mark Forster, Trailerpark, Kraftklub, Kontra K und Deichkind, beißen sich in den Streaming-Charts regelmäßig oben fest und sorgen dafür, dass unsere Muttersprache auch in der Musik weiterhin eine wichtige Rolle spielt.

Verwandte Artikel

30 Tage gratis - danach nur 9,95€ pro Monat

Millionen Songs und tausende Hörbücher für dich!

30 Tage gratis - danach nur 9,95€ pro Monat