356x237

Interpret

Israel Kamakawiwo'ole

Über Israel Kamakawiwo'ole

Israel Kamakawiwo'ole ist auf Hawaii eine Ikone. Der Vollblutsänger unterstützte die lokale Unabhängigkeitsbewegung und veröffentlichte eine Reihe wundervoller Alben vor seinem frühzeitgen Tod im Alter von 38 Jahren. Kamakawiwo'ole began seine Karriere bei den Makaha Sons Of Ni'hau, einer traditionellen Band, die er mit High School Freunden gründete. Fünfzehn Jahre und zehn Alben später, entschied sich Kamakawiwo'ole zu einer Solokarriere, auch wenn dies zuerst Missfallen bei einigen alten Fans auslöste. Trotzdem konnte er mit seiner Mischung aus hawaiianischer Musik und amerikanischen Einflüssen weiterhin Erfolge verbuchen. Insgesamt erschienen sechs Soloalben des Musikers, von denen „Facing Future“ von 1993 das bekannteste darstellt. Für immer in Erinnerung bleibt Israel Kamakawiwo'ole mit dem Medley von „Somewhere Over The Rainbow“ und „What A Wonderful World“, das er dem ebenfalls aus Hawaii stammendem Musiker Gabby Pahinui widmete. Das Lied wurde zwar bereits 1993 veröffentlicht, brachte es 2010 aber zu einem erstaunlichen Comeback in Deutschland, als der Titel sogar zum erfolgreichsten Lied des ganzen Jahres aufstieg. Israel Kamakawiwo'ole starb viel zu früh im Jahr 1997.

356x237

Israel Kamakawiwo'ole

Israel Kamakawiwo'ole ist auf Hawaii eine Ikone. Der Vollblutsänger unterstützte die lokale Unabhängigkeitsbewegung und veröffentlichte eine Reihe wundervoller Alben vor seinem frühzeitgen Tod im Alter von 38 Jahren. Kamakawiwo'ole began seine Karriere bei den Makaha Sons Of Ni'hau, einer traditionellen Band, die er mit High School Freunden gründete. Fünfzehn Jahre und zehn Alben später, entschied sich Kamakawiwo'ole zu einer Solokarriere, auch wenn dies zuerst Missfallen bei einigen alten Fans auslöste. Trotzdem konnte er mit seiner Mischung aus hawaiianischer Musik und amerikanischen Einflüssen weiterhin Erfolge verbuchen. Insgesamt erschienen sechs Soloalben des Musikers, von denen „Facing Future“ von 1993 das bekannteste darstellt. Für immer in Erinnerung bleibt Israel Kamakawiwo'ole mit dem Medley von „Somewhere Over The Rainbow“ und „What A Wonderful World“, das er dem ebenfalls aus Hawaii stammendem Musiker Gabby Pahinui widmete. Das Lied wurde zwar bereits 1993 veröffentlicht, brachte es 2010 aber zu einem erstaunlichen Comeback in Deutschland, als der Titel sogar zum erfolgreichsten Lied des ganzen Jahres aufstieg. Israel Kamakawiwo'ole starb viel zu früh im Jahr 1997.

Über Israel Kamakawiwo'ole

Israel Kamakawiwo'ole ist auf Hawaii eine Ikone. Der Vollblutsänger unterstützte die lokale Unabhängigkeitsbewegung und veröffentlichte eine Reihe wundervoller Alben vor seinem frühzeitgen Tod im Alter von 38 Jahren. Kamakawiwo'ole began seine Karriere bei den Makaha Sons Of Ni'hau, einer traditionellen Band, die er mit High School Freunden gründete. Fünfzehn Jahre und zehn Alben später, entschied sich Kamakawiwo'ole zu einer Solokarriere, auch wenn dies zuerst Missfallen bei einigen alten Fans auslöste. Trotzdem konnte er mit seiner Mischung aus hawaiianischer Musik und amerikanischen Einflüssen weiterhin Erfolge verbuchen. Insgesamt erschienen sechs Soloalben des Musikers, von denen „Facing Future“ von 1993 das bekannteste darstellt. Für immer in Erinnerung bleibt Israel Kamakawiwo'ole mit dem Medley von „Somewhere Over The Rainbow“ und „What A Wonderful World“, das er dem ebenfalls aus Hawaii stammendem Musiker Gabby Pahinui widmete. Das Lied wurde zwar bereits 1993 veröffentlicht, brachte es 2010 aber zu einem erstaunlichen Comeback in Deutschland, als der Titel sogar zum erfolgreichsten Lied des ganzen Jahres aufstieg. Israel Kamakawiwo'ole starb viel zu früh im Jahr 1997.

Über Israel Kamakawiwo'ole

Israel Kamakawiwo'ole ist auf Hawaii eine Ikone. Der Vollblutsänger unterstützte die lokale Unabhängigkeitsbewegung und veröffentlichte eine Reihe wundervoller Alben vor seinem frühzeitgen Tod im Alter von 38 Jahren. Kamakawiwo'ole began seine Karriere bei den Makaha Sons Of Ni'hau, einer traditionellen Band, die er mit High School Freunden gründete. Fünfzehn Jahre und zehn Alben später, entschied sich Kamakawiwo'ole zu einer Solokarriere, auch wenn dies zuerst Missfallen bei einigen alten Fans auslöste. Trotzdem konnte er mit seiner Mischung aus hawaiianischer Musik und amerikanischen Einflüssen weiterhin Erfolge verbuchen. Insgesamt erschienen sechs Soloalben des Musikers, von denen „Facing Future“ von 1993 das bekannteste darstellt. Für immer in Erinnerung bleibt Israel Kamakawiwo'ole mit dem Medley von „Somewhere Over The Rainbow“ und „What A Wonderful World“, das er dem ebenfalls aus Hawaii stammendem Musiker Gabby Pahinui widmete. Das Lied wurde zwar bereits 1993 veröffentlicht, brachte es 2010 aber zu einem erstaunlichen Comeback in Deutschland, als der Titel sogar zum erfolgreichsten Lied des ganzen Jahres aufstieg. Israel Kamakawiwo'ole starb viel zu früh im Jahr 1997.

30 Tage gratis - danach nur 9,95€ pro Monat

Millionen Songs und tausende Hörbücher für dich!

30 Tage gratis - danach nur 9,95€ pro Monat