356x237

Interpret

Eminem

Über Eminem

Ende der Neunziger wurde Eminem einem breitem Publikum ein Begriff. Mit Super-Producer Dr. Dre an den Reglern setzte der MC aus Detroit schnell Maßstäbe. Seine Kombination aus bildgewaltiger Wut, aufreibenden Beats, einem charakteristischen Flow und einem herausragenden Händchen für die richtigen Reime ließen Eminem zum Liebling der Kritkiker und Hassfigur rap-hassender gesellschaftlicher Kreise avancieren. Sein zweites Album zeigte eine andere Seite. Es war dunkler und voller stimmungsgeladener Titel wie „Stan“ oder „The Way I Am“. Eminems Privatleben sollte seinem Image als Bad-Boy bald alle Ehre machen. Seine Scheidung und eine Klage seiner Mutter gegen ihn machten Schlagzeilen. 2002 erschien der semi-biographische Film „8 Mile“ ebenso wie Eminems Drittling „The Eminem Show“. Das Album „Encore“ folgte 2004. Die Arbeiten am Nachfolger sollten fünf Jahre dauern. Diese Zeit war von mehreren Aufenthalten in Entzugskliniken und der Frage, wie und ob die Beziehung mit Langzeitfreundin Kim zu kitten sei, geprägt. Als „Relapse“ dann 2009 erschien war es genauso aufwühlend wie alle Veröffentlichungen zuvor. Im Jahr darauf veröffentlichte er mit „Recovery“ einen weiteren Chartstürmer.

356x237

Eminem

Ende der Neunziger wurde Eminem einem breitem Publikum ein Begriff. Mit Super-Producer Dr. Dre an den Reglern setzte der MC aus Detroit schnell Maßstäbe. Seine Kombination aus bildgewaltiger Wut, aufreibenden Beats, einem charakteristischen Flow und einem herausragenden Händchen für die richtigen Reime ließen Eminem zum Liebling der Kritkiker und Hassfigur rap-hassender gesellschaftlicher Kreise avancieren. Sein zweites Album zeigte eine andere Seite. Es war dunkler und voller stimmungsgeladener Titel wie „Stan“ oder „The Way I Am“. Eminems Privatleben sollte seinem Image als Bad-Boy bald alle Ehre machen. Seine Scheidung und eine Klage seiner Mutter gegen ihn machten Schlagzeilen. 2002 erschien der semi-biographische Film „8 Mile“ ebenso wie Eminems Drittling „The Eminem Show“. Das Album „Encore“ folgte 2004. Die Arbeiten am Nachfolger sollten fünf Jahre dauern. Diese Zeit war von mehreren Aufenthalten in Entzugskliniken und der Frage, wie und ob die Beziehung mit Langzeitfreundin Kim zu kitten sei, geprägt. Als „Relapse“ dann 2009 erschien war es genauso aufwühlend wie alle Veröffentlichungen zuvor. Im Jahr darauf veröffentlichte er mit „Recovery“ einen weiteren Chartstürmer.

Über Eminem

Ende der Neunziger wurde Eminem einem breitem Publikum ein Begriff. Mit Super-Producer Dr. Dre an den Reglern setzte der MC aus Detroit schnell Maßstäbe. Seine Kombination aus bildgewaltiger Wut, aufreibenden Beats, einem charakteristischen Flow und einem herausragenden Händchen für die richtigen Reime ließen Eminem zum Liebling der Kritkiker und Hassfigur rap-hassender gesellschaftlicher Kreise avancieren. Sein zweites Album zeigte eine andere Seite. Es war dunkler und voller stimmungsgeladener Titel wie „Stan“ oder „The Way I Am“. Eminems Privatleben sollte seinem Image als Bad-Boy bald alle Ehre machen. Seine Scheidung und eine Klage seiner Mutter gegen ihn machten Schlagzeilen. 2002 erschien der semi-biographische Film „8 Mile“ ebenso wie Eminems Drittling „The Eminem Show“. Das Album „Encore“ folgte 2004. Die Arbeiten am Nachfolger sollten fünf Jahre dauern. Diese Zeit war von mehreren Aufenthalten in Entzugskliniken und der Frage, wie und ob die Beziehung mit Langzeitfreundin Kim zu kitten sei, geprägt. Als „Relapse“ dann 2009 erschien war es genauso aufwühlend wie alle Veröffentlichungen zuvor. Im Jahr darauf veröffentlichte er mit „Recovery“ einen weiteren Chartstürmer.

Empfohlen auf Napster

500x500

Die Besten

First Date

Über Eminem

Ende der Neunziger wurde Eminem einem breitem Publikum ein Begriff. Mit Super-Producer Dr. Dre an den Reglern setzte der MC aus Detroit schnell Maßstäbe. Seine Kombination aus bildgewaltiger Wut, aufreibenden Beats, einem charakteristischen Flow und einem herausragenden Händchen für die richtigen Reime ließen Eminem zum Liebling der Kritkiker und Hassfigur rap-hassender gesellschaftlicher Kreise avancieren. Sein zweites Album zeigte eine andere Seite. Es war dunkler und voller stimmungsgeladener Titel wie „Stan“ oder „The Way I Am“. Eminems Privatleben sollte seinem Image als Bad-Boy bald alle Ehre machen. Seine Scheidung und eine Klage seiner Mutter gegen ihn machten Schlagzeilen. 2002 erschien der semi-biographische Film „8 Mile“ ebenso wie Eminems Drittling „The Eminem Show“. Das Album „Encore“ folgte 2004. Die Arbeiten am Nachfolger sollten fünf Jahre dauern. Diese Zeit war von mehreren Aufenthalten in Entzugskliniken und der Frage, wie und ob die Beziehung mit Langzeitfreundin Kim zu kitten sei, geprägt. Als „Relapse“ dann 2009 erschien war es genauso aufwühlend wie alle Veröffentlichungen zuvor. Im Jahr darauf veröffentlichte er mit „Recovery“ einen weiteren Chartstürmer.

Empfohlen auf Napster

500x500

Die Besten

First Date
30 Tage gratis - danach nur 9,95€ pro Monat

Millionen Songs und tausende Hörbücher für dich!

30 Tage gratis - danach nur 9,95€ pro Monat