Ray Charlesauf Napsteranhören

356x237
}

Über Ray Charles

Man findet sowohl himmlische wie irdische Elemente in der Musik von Ray Charles, denn der blinde Sänger kombinierte Gospel mit zahlreichen Elementen weltlicher Musik. Dabei half er Stile wie Soul, Hard Bob und Rock aus der Taufe zu heben. Charles frühe Werke zeigen noch klare Einflüsse des Nat King Cole Trios und der Blues Legende Charles Brown. Ray Charles kombinierte deren ausgefeilten Stil mit R&B und düsterem Gospel und erschuf so seinen eigenen, prägnanten Sound. Schwungvolles Klavierspiel kam zusammen mit exquisitem Gesang, der mal nach einem Priester, mal nach einem Romantiker klingt. Charles sog andere Stile wie ein Schwamm auf: Jazz im Stil von Big Bands, Country und Pop, sie alle passte Charles in sein Musikspektrum ein und erschuf eine eigene musikalische Welt, die ihn bis zu seinem Tod im Jahr 2004 stets im Gespräch hielt. Kurz vor seinem Tod nahm Charles sein erstes Duet-Album auf, bei dem Norah Jones, Elton John und Willie Nelson – alle nennen Charles als Inspiration für ihre Musik - mitwirkten. Nicht zuletzt mit dem (gecoverten) Hit „Georgia On My Mind“ hat sich Ray Charles ein Denkmal gesetzt.

356x237

Ray Charlesauf Napsteranhören

Man findet sowohl himmlische wie irdische Elemente in der Musik von Ray Charles, denn der blinde Sänger kombinierte Gospel mit zahlreichen Elementen weltlicher Musik. Dabei half er Stile wie Soul, Hard Bob und Rock aus der Taufe zu heben. Charles frühe Werke zeigen noch klare Einflüsse des Nat King Cole Trios und der Blues Legende Charles Brown. Ray Charles kombinierte deren ausgefeilten Stil mit R&B und düsterem Gospel und erschuf so seinen eigenen, prägnanten Sound. Schwungvolles Klavierspiel kam zusammen mit exquisitem Gesang, der mal nach einem Priester, mal nach einem Romantiker klingt. Charles sog andere Stile wie ein Schwamm auf: Jazz im Stil von Big Bands, Country und Pop, sie alle passte Charles in sein Musikspektrum ein und erschuf eine eigene musikalische Welt, die ihn bis zu seinem Tod im Jahr 2004 stets im Gespräch hielt. Kurz vor seinem Tod nahm Charles sein erstes Duet-Album auf, bei dem Norah Jones, Elton John und Willie Nelson – alle nennen Charles als Inspiration für ihre Musik - mitwirkten. Nicht zuletzt mit dem (gecoverten) Hit „Georgia On My Mind“ hat sich Ray Charles ein Denkmal gesetzt.

Über Ray Charles

Man findet sowohl himmlische wie irdische Elemente in der Musik von Ray Charles, denn der blinde Sänger kombinierte Gospel mit zahlreichen Elementen weltlicher Musik. Dabei half er Stile wie Soul, Hard Bob und Rock aus der Taufe zu heben. Charles frühe Werke zeigen noch klare Einflüsse des Nat King Cole Trios und der Blues Legende Charles Brown. Ray Charles kombinierte deren ausgefeilten Stil mit R&B und düsterem Gospel und erschuf so seinen eigenen, prägnanten Sound. Schwungvolles Klavierspiel kam zusammen mit exquisitem Gesang, der mal nach einem Priester, mal nach einem Romantiker klingt. Charles sog andere Stile wie ein Schwamm auf: Jazz im Stil von Big Bands, Country und Pop, sie alle passte Charles in sein Musikspektrum ein und erschuf eine eigene musikalische Welt, die ihn bis zu seinem Tod im Jahr 2004 stets im Gespräch hielt. Kurz vor seinem Tod nahm Charles sein erstes Duet-Album auf, bei dem Norah Jones, Elton John und Willie Nelson – alle nennen Charles als Inspiration für ihre Musik - mitwirkten. Nicht zuletzt mit dem (gecoverten) Hit „Georgia On My Mind“ hat sich Ray Charles ein Denkmal gesetzt.

Empfohlen auf Napster

500x500

Im Fokus

Ray Charles

Über Ray Charles

Man findet sowohl himmlische wie irdische Elemente in der Musik von Ray Charles, denn der blinde Sänger kombinierte Gospel mit zahlreichen Elementen weltlicher Musik. Dabei half er Stile wie Soul, Hard Bob und Rock aus der Taufe zu heben. Charles frühe Werke zeigen noch klare Einflüsse des Nat King Cole Trios und der Blues Legende Charles Brown. Ray Charles kombinierte deren ausgefeilten Stil mit R&B und düsterem Gospel und erschuf so seinen eigenen, prägnanten Sound. Schwungvolles Klavierspiel kam zusammen mit exquisitem Gesang, der mal nach einem Priester, mal nach einem Romantiker klingt. Charles sog andere Stile wie ein Schwamm auf: Jazz im Stil von Big Bands, Country und Pop, sie alle passte Charles in sein Musikspektrum ein und erschuf eine eigene musikalische Welt, die ihn bis zu seinem Tod im Jahr 2004 stets im Gespräch hielt. Kurz vor seinem Tod nahm Charles sein erstes Duet-Album auf, bei dem Norah Jones, Elton John und Willie Nelson – alle nennen Charles als Inspiration für ihre Musik - mitwirkten. Nicht zuletzt mit dem (gecoverten) Hit „Georgia On My Mind“ hat sich Ray Charles ein Denkmal gesetzt.

Empfohlen auf Napster

500x500

Im Fokus

Ray Charles
30 Tage gratis - danach nur 9,95€ pro Monat

Millionen Songs und tausende Hörbücher für dich!

30 Tage gratis - danach nur 9,95€ pro Monat