356x237

Interpret

Lana Del Rey

Über Lana Del Rey

Als Lana Del Rey 2011 wie aus dem Nichts die Bühnen der Welt mit der Single „Video Games“ und ihrem Debütalbum „Born To Die“ eroberte, fragten sich viele, woher diese begnadete Sängerin so plötzlich gekommen war. Doch ganz so unerwartet kam der Erfolg der außergewöhnlichen Frau nicht, denn schon vorher war die begnadete Sängerin mit Mando Diao auf Tour und wirkte am MTV-Unplugged Album der berühmten Skandinavier mit. Da Lana Del Rey ihren eigenen Namen (Lizzy Grant) als zu gewöhnlich für ihre Vorstellung von Musik empfand, tauschte sie diesen kurzerhand gegen den exotischer klingenden Namen Lana Del Rey ein. Die Amerikanerin spielt musikalisch meist mit einer Mischung aus verführerischem Bling Bling, das man eher bei einer Hip-Hop Künstlerin erwarten würde, und klassischen Arrangements. Auch deswegen hatte sie schnell ein Image als „Gangsta Nancy Sinatra“ weg, dem sie allerdings nicht viel abgewinnen kann. Ihre außergewöhnliche Stimme kommt zusammen mit einem großen künsterlichen Selbstvertrauen, das die Sängerin auch als Person interessant macht. Immer wieder wechselt Del Rey zwischen verschiedenen Facetten: Mal forsch, mal sexy lasziv schlängelt sich ihre Stimme durch die Songs.

356x237

Lana Del Rey

Als Lana Del Rey 2011 wie aus dem Nichts die Bühnen der Welt mit der Single „Video Games“ und ihrem Debütalbum „Born To Die“ eroberte, fragten sich viele, woher diese begnadete Sängerin so plötzlich gekommen war. Doch ganz so unerwartet kam der Erfolg der außergewöhnlichen Frau nicht, denn schon vorher war die begnadete Sängerin mit Mando Diao auf Tour und wirkte am MTV-Unplugged Album der berühmten Skandinavier mit. Da Lana Del Rey ihren eigenen Namen (Lizzy Grant) als zu gewöhnlich für ihre Vorstellung von Musik empfand, tauschte sie diesen kurzerhand gegen den exotischer klingenden Namen Lana Del Rey ein. Die Amerikanerin spielt musikalisch meist mit einer Mischung aus verführerischem Bling Bling, das man eher bei einer Hip-Hop Künstlerin erwarten würde, und klassischen Arrangements. Auch deswegen hatte sie schnell ein Image als „Gangsta Nancy Sinatra“ weg, dem sie allerdings nicht viel abgewinnen kann. Ihre außergewöhnliche Stimme kommt zusammen mit einem großen künsterlichen Selbstvertrauen, das die Sängerin auch als Person interessant macht. Immer wieder wechselt Del Rey zwischen verschiedenen Facetten: Mal forsch, mal sexy lasziv schlängelt sich ihre Stimme durch die Songs.

Über Lana Del Rey

Als Lana Del Rey 2011 wie aus dem Nichts die Bühnen der Welt mit der Single „Video Games“ und ihrem Debütalbum „Born To Die“ eroberte, fragten sich viele, woher diese begnadete Sängerin so plötzlich gekommen war. Doch ganz so unerwartet kam der Erfolg der außergewöhnlichen Frau nicht, denn schon vorher war die begnadete Sängerin mit Mando Diao auf Tour und wirkte am MTV-Unplugged Album der berühmten Skandinavier mit. Da Lana Del Rey ihren eigenen Namen (Lizzy Grant) als zu gewöhnlich für ihre Vorstellung von Musik empfand, tauschte sie diesen kurzerhand gegen den exotischer klingenden Namen Lana Del Rey ein. Die Amerikanerin spielt musikalisch meist mit einer Mischung aus verführerischem Bling Bling, das man eher bei einer Hip-Hop Künstlerin erwarten würde, und klassischen Arrangements. Auch deswegen hatte sie schnell ein Image als „Gangsta Nancy Sinatra“ weg, dem sie allerdings nicht viel abgewinnen kann. Ihre außergewöhnliche Stimme kommt zusammen mit einem großen künsterlichen Selbstvertrauen, das die Sängerin auch als Person interessant macht. Immer wieder wechselt Del Rey zwischen verschiedenen Facetten: Mal forsch, mal sexy lasziv schlängelt sich ihre Stimme durch die Songs.

Über Lana Del Rey

Als Lana Del Rey 2011 wie aus dem Nichts die Bühnen der Welt mit der Single „Video Games“ und ihrem Debütalbum „Born To Die“ eroberte, fragten sich viele, woher diese begnadete Sängerin so plötzlich gekommen war. Doch ganz so unerwartet kam der Erfolg der außergewöhnlichen Frau nicht, denn schon vorher war die begnadete Sängerin mit Mando Diao auf Tour und wirkte am MTV-Unplugged Album der berühmten Skandinavier mit. Da Lana Del Rey ihren eigenen Namen (Lizzy Grant) als zu gewöhnlich für ihre Vorstellung von Musik empfand, tauschte sie diesen kurzerhand gegen den exotischer klingenden Namen Lana Del Rey ein. Die Amerikanerin spielt musikalisch meist mit einer Mischung aus verführerischem Bling Bling, das man eher bei einer Hip-Hop Künstlerin erwarten würde, und klassischen Arrangements. Auch deswegen hatte sie schnell ein Image als „Gangsta Nancy Sinatra“ weg, dem sie allerdings nicht viel abgewinnen kann. Ihre außergewöhnliche Stimme kommt zusammen mit einem großen künsterlichen Selbstvertrauen, das die Sängerin auch als Person interessant macht. Immer wieder wechselt Del Rey zwischen verschiedenen Facetten: Mal forsch, mal sexy lasziv schlängelt sich ihre Stimme durch die Songs.

30 Tage gratis - danach nur 9,95€ pro Monat

Millionen Songs und tausende Hörbücher für dich!

30 Tage gratis - danach nur 9,95€ pro Monat